Oldenhuis CN et al.Prognostic versus predictive value of biomarkers in oncology. Eur J Cancer 2008;May;44(7):946-53.

Biomarker


Das Ziel der Biomarkerforschung von Bristol-Myers Squibb ist, Patienten zu identifizieren, die von einer immunonkologischen Behandlung profitieren können, um so das Leben von Menschen mit einer Krebserkrankung gezielt zu verbessern.
Aktiv erforschen wir das Potential prädiktiver Biomarker, um personalisierte immunonkologische Therapien für Patienten bereitzustellen. Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über Biomarker in der immunonkologischen Forschung und Krebstherapie.

Prädiktive Biomarker unterstützen Therapieentscheidungen

Ein Biomarker ist ein messbarer Parameter im Blut, Gewebe, oder anderen Körperflüssigkeiten, der biologische Prozesse beschreibt. Dies können normale, physiologische Prozesse sein, pathologische Prozesse, oder pharmakologische Veränderungen aufgrund einer Therapie.1

Prädiktive Biomarker geben die Wahrscheinlichkeit des Ansprechens auf eine bestimmte Therapie an.1 Prognostische Biomarker hingegen informieren über den Krankheitsverlauf unabhängig von einer Therapie.1 Es gibt jedoch auch Biomarker, die sowohl prognostisch als auch prädiktiv sind.1 Bei prädiktiven Biomarkern besteht oft ein Zusammenhang zwischen dem Biomarker und der Zielstruktur oder dem Wirkmechanismus der Therapie. Beispiele für prädiktive Biomarker sind HER2 beim Mammakarzinom oder EGFR beim Adenokarzinom der Lunge. 

In der Immunonkologie (I-O) sind die folgenden Biomarker in den Fokus gerückt. Wenn Sie über die Kreise navigieren, erfahren Sie mehr:

Entzündete Tumoren

Entzündete Tumoren zeichnen sich durch eine Ansammlung von reaktiven Immunzellen im Tumor aus.
Weitere Informationen

Unterdrückung des Immunsystems

Bestimmte Zellen und Proteine im Tumor und dessen Umgebung führen zu einer Unterdrückung der Immunantwort gegen den Tumor.
Weitere Informationen

Tumor Antigene

Tumor Antigene werden vom Immunsystem als fremd erkannt und können eine Immunantwort hervorrufen.
Weitere Informationen

Organismus

Faktoren im Organismus wie z.B. die Darmflora können möglicherweise die Immunantwort beeinflussen.
Weitere Informationen

Entzündete Tumoren

Entzündete Tumoren zeichnen sich durch eine Ansammlung von reaktiven Immunzellen im Tumor aus.
Weitere Informationen

Unterdrückung des Immunsystems

Bestimmte Zellen und Proteine im Tumor und dessen Umgebung führen zu einer Unterdrückung der Immunantwort gegen den Tumor.
Weitere Informationen

Tumor Antigene

Tumor Antigene werden vom Immunsystem als fremd erkannt und können eine Immunantwort hervorrufen.
Weitere Informationen

Organismus

Faktoren im Organismus wie z.B. die Darmflora können möglicherweise die Immunantwort beeinflussen.
Weitere Informationen