Im Fokus

Wissenswertes zu ausgewählten Schwerpunktthemen

Niedrigrisiko-MDS mit transfusionsabhängiger Anämie

Die Grenzen der ESA-Standardtherapie

Entspricht die Standardtherapie auch dem Goldstandard? Die aktuelle Therapie-Leitlinie empfiehlt eine Behandlung mit Erythropoese-stimulierenden Agenzien (ESA) bei Niedrigrisiko-MDS-Patient:innen mit einem sEPO-Level von < 500 U/l, die Zulassung ist jedoch auf ≤ 200 U/L beschränkt. Doch wo liegt die Schwelle für ein Therapieansprechen und welche Möglichkeiten gibt es, wenn Patient:innen nicht auf die Therapie ansprechen, oder erst gar nicht für die Therapie infrage kommen? Erfahren Sie in unserem Fokusartikel mehr zur aktuellen Studienlage und EPO-unabhängigen Therapiealternativen.

ZUM ARTIKEL

Onkothek

Videos zu onkologischen Themen finden Sie hier.


Experteninterview zur immunonkologischen Therapie
Aktuelle Studiendaten beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom
Experteninterview mit Prof. Dr. Hauschild
ASCO 2020 virtuell:
Perspektiven rund um das Melanom

Informieren Sie sich über die Maßnahmen von Bristol Myers Squibb im Kontext von COVID-19.